Dienstag, 6. November 2012

MASALA BHINDI=OKRAGEMÜSE

Von meinem netten indischen Kollegen bekam ich eine Tüte frischen Okra geschenkt.
Ich liebe Okra, kriege es sonst nur nie.

Mise en Place für ein indisches Okragemüse.

Mit Zwiebeln und Knoblauch schwarzen Zwiebelsamen, Bockshornklee und Tamarindenpaste kurz angerösten.
Okra, Auberginen, Koriander, gehackte Tomaten mit anbraten.
Mit den Tomaten vermischen. Würzen mit Curcuma, gemahlenem Kreuzkümmel, gemahlenem Ingwer, etwas Kashmirchili und Garam Masala.
Köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist und mit frischem Koriander garnieren.
Masala Bhindi
OkraTomatenAuberginenGemüse


 
Hat mir gut geschmeckt.

Kommentare:

  1. Anonym6.11.12

    Beneidenswert - frische Okra -und das im Herbst

    AntwortenLöschen
  2. Ich LIEBE Masala Bhindi - hier bekommt man Okraschoten schon des öfteren in diversen Asiamärkten frisch, allerdings habe ich sie erst einmal ausprobiert und mich dann von einer konfuser Anleitung verwirren lassen ... diese sagte mir ich müsse da erst mal "den Schleim rauskochen", oder die Schoten eben ganz lassen, damit "der Schleim" nicht rauskommt. Die sind mal gar nichts geworden :(
    Schmeisst Du die einfach in die Pfanne? Wie behandelst Du sie vorher?

    Tanya, auf Okrahilfe hoffend.

    AntwortenLöschen
  3. Tanya, und ich kannte das vorher nicht mal! Ist aber echt lecker. Bei diesem Gericht habe ich die Schoten nur gut gewaschen und dann in Stücke geschnitten gebraten, war gar nicht schleimig, sondern schön gebunden in der Sauce. Beim zweiten habe ich sie im ganzen gegrillt, war auch fein...berichte mal, wenn du sie wieder machst, wie es geschmeckt hat!

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?