Donnerstag, 17. November 2011

SULTANS UND UNSER ENTZÜCKEN

Der Titel ist nicht von mir sondern von Petra ;-)
Aber es ist wahrlich ein feines Gericht!
Mit einer Heidschnuckenkeule wurde es nachgekocht.
Als Ergänzung kamen ein paar Zucchini mitrein, die mit dem Lamm, dem Lammfond, der Tomatensauce mitgeschmort wurden, dafür musste aus Frostgründen auf die Petersilie verzichtet werden:

Lammkeulenragout auf Auberginenpürée

Was ist das lecker!
Danke Petra für's Rezept.

Sultans Entzücken - hünkar begendi




Zutaten

600 Gramm Lamm (Keule)
50 Gramm Butter
2 Rote Zwiebeln; gewürfelt
3 Knoblauchzehen; in feinen Scheiben
2 Teel. Molepulver
1 Teel. Honig
200 g. Tomatenpürée
1 Teel. Vindaloopaste
Salz
Pfeffer
250 ml Lammbrühe
 3 Zucchini, gewürfelt

AUBERGINENPÜREE
2 Auberginen
80 ml Milch
75 Gramm Geriebener Käse (Gruyere)
Muskatnuss
Zitronensaft



Zubereitung

Das Lammfleisch putzen und in Würfel von knapp 3 cm schneiden. Die Butter in einem großen schweren Topf erhitzen und das Fleisch am besten portionsweise braun anbraten. Das Fleisch herausnehmen. Die Zwiebeln, Knoblauch und Oregano ins Bratfett geben und 5 Minuten anschwitzen. Den Honig hinzugeben, die Temperatur etwas erhöhen und noch ein paar Minuten schmoren. Die Tomaten, Paprikapaste, Salz, Pfeffer und Brühe zugeben, alles zum Kochen bringen. Das Fleisch hineingeben und halbe zugedeckt für 1-1/2 Stunden simmern, bis das Fleisch weich ist und die Sauce dicklich eingekocht ist.
Für das Püree die Auberginen rundum einstechen und entweder über dem Holzkohlengrill oder unter dem Backofengrill unter mehrmaligem Wenden grillen, bis die Auberginen weich und eingefallen sind (bei mir 35 Minuten unter dem Backofengrill). Leicht abkühlen lassen, dann die Haut abschälen. Die Auberginen für 5-10 Minuten in eine Schüssel mit 3/4 l Wasser, 2 El Zitronensaft und 1 El Salz geben. Dann die Auberginen in einem Sieb abtropfen lassen und mit einem Holzlöffel ausdrücken. Das Auberginenfleisch fein hacken.
Die Milch in einem kleinen Topf erhitzen, das Auberginenfleisch hineingeben, kurz mitköcheln, dabei gut durchrühren, dann den geriebenen Käse einrühren, abschmecken. Nach Bedarf noch etwas Milch zugeben.
Das Auberginenpüree auf Teller verteilen, in die Mitte eine Kuhle machen und das Lammragout hineingeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

was meinst du dazu?