Sonntag, 22. Mai 2011

SONNTAGSSPARGEL MISSGLÜCKT

Gut, jetzt weiß ich, dass man ein Kilo Spargel nicht in vier Filoteigblätter einwickeln kann.
Waren aber nicht mehr da....
Und das Sößchen aus Sauerrahm, Senf und Estragon war vielleicht doch zu üppig....da konnte der Rindersaftschinken ein Durchweichen auch nicht mehr verhindern....der Spargel war 10 Minuten vorgekocht...und der Strudel dann nochmal 20 Minuten im Ofen.

SpargelSchinkenStrudel

Komisch, geschmeckt hat es trotzdem super lecker :-)

Kommentare:

  1. der Strudel hat sich aber doch ohne Schaden auf den Teller heben lassen !

    AntwortenLöschen
  2. ich wollte gerade sagen, von wegen missglückt - sieht doch super aus :D

    AntwortenLöschen
  3. ja,ja, die Sauce, sag ich doch immer wieder!

    AntwortenLöschen
  4. wenn du nichts gesagt hättest hätten wir alle gedacht es gehört genau so :-) sieht und liest sich lecker .. grüßle karin

    AntwortenLöschen
  5. @lamiacucina:
    das knusprige, was du oben auf dem Strudel siehst, gehört eigentlich ans Ende :-)
    Außerdem hat sich der Mitesser dankenswerterweise den ärger verunglückten Strudel genommen und den meinigen konnte ich dann in Ruhe fürs Bild wieder etwas zusammenbauen :-)))


    @christina:
    hat ja trotzdem super geschmeckt...ich probiers vielleicht noch mal mit Blätterteig, der hält länger dicht.

    @bolli:
    jaaaaa, ich weiß. Ich hätte die Sauce kalt dazu reichen sollen....

    @karin:
    ich bin halt ehrlich mit meinen Lesern :-))))
    übrigens hatte Jack gestern keine Zeit, uns Gesellschaft beim Abendessen zu leisten, er musste Amseln verscheuchen :-)))

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde, dass es auf dem Teller so mittig drapiert auch gar nicht schlecht aussieht und lecker sowieso!

    Liebste Grüße und einen guten Appetit
    wünscht euch Annika :)

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?