Sonntag, 12. September 2010

IMMER NOCH BAUSTELLE

Bloggen und Baustelle geht nicht.
 Überall ist Staub.
Da macht das Kochen (fast) keinen Spass.
Aber ein kleines Focaccio zwischendurch war immerhin drin:
  • einen Standardhefeteig halbieren
  • einen Teil auf ein geöltes Blech legen
  • mit einer Masse aus gerösteten Zwiebeln, Knoblauch, getrockneten Tomaten, Kalamataoliven, geriebenem Manchego, Thymian und Oregano bestreichen
  • den zweiten Teil Teig darauf legen, einschneiden und mit noch mehr geriebenem Käse, Rosmarin und Meersalz bestreuen
  • noch mal kurz gehen lassen
  • bei 200 Grad eine Viertelstunde im Ofen backen
  • genießen
ZwiebelOliven gefülltes RosmarinManchego Focaccio
Lecker!

Wir hoffen auf schönes Wetter für ein baldiges Ende der Verputzungsarbeiten...

Kommentare:

  1. Aber gerade staubige Baustelle und Blogtagwerk gehen passend zusammen -- eine Auswahl der gereichten Getränke müsste doch drin sein ;D

    AntwortenLöschen
  2. ich dachte, das Haus sei gerade erst fertig geworden, dann wohl doch nicht......Bon courage!!!

    AntwortenLöschen
  3. @kulinaria:
    wer in solch luftigen Höhen arbeitet kriegt nur Wasser!!

    @bolli:
    die letzte Renovierung war drinnen.
    Jetzt kommt noch die Außenfassade dran :-(

    AntwortenLöschen
  4. Siehs positiv: Die größte Fenster-Auf-Zeit is rum und ihr habt wenigstens den größten Dreck nicht _in_ der Wohnung. Ich versuche übrigens seit 2 Minuten verzweifelt eure Perspektive einzuordnen. ;)

    AntwortenLöschen
  5. @evi:
    ha, hast du eine Ahnung wie durchdringend Staub ist :-((
    bist du denn inzwischen auf die Perspektive gekommen ;-) ?

    AntwortenLöschen
  6. Ne. Sieht nach Weinberg aus. Ich hätte auf Stein bzw Stein bis Grombühl getippt was ihr da seht, wegen der Baumreihe da oben. Aber da müsste fast langsam Grombühl ins Bild kommen. Hmm. Wenns jetzt natürlich irgendwo im Umland ist, hab ich keine Ahnung. ;)

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?