Freitag, 2. Dezember 2011

STECKRÜBENFRITTATA: GESUND

In der Gemüsekiste war ein riesige Steckrübe.
Die eine Hälfte habe ich gleich mal weggefroren für den kommenden harten Winter.
Für die andere Hälfte wurde bei Mestolo das passende gefunden :-)
Gesund, aber trotzdem käsig. Das mögen wir.
Wir hatten also gestern vorgestern* Abend diese Steckrübenfrittata:

500g Steckrübe
1/2 Bund glatte Petersilie
8 Eier, leicht gequirlt
120g Roquefort
Pfeffer, Salz, Muskat, eine Prise Piment, etwas Kümmel
Olivenöl
Den Backofen auf 180° vorheizen.
Die Steckrübe schälen und raspeln. Den Roquefort in kleine Stücke schneiden und die Petersilie hacken.
In einer Schüssel die Eier, die Steckrübe, die Petersilie und den Käse mischen. Würzen.
In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Frittata-Masse dazugeben.
Auf dem Herd 5 min bei kleiner Hitze stehen lassen, bis das Ei beginnt am Rand zu stocken.
Dann in den Ofen stellen und dort für noch ca. 15 – 20 min komplett garen lassen.
RoquefortSteckrübenFrittata
Wir hatten dazu PosteleinSalat und Ajvar.
Hat zwar gesund geschmeckt, aber trotzdem lecker!
Danke Pam fürs Rezept.

*Im Moment komme ich nicht so recht zum zeitnahen Posten...

Kommentare:

  1. Päm, Bolli, nun Du.... alle kochen Steckrüben. Nun weiss ich wenigstens, wo ich mich bei einem allfälligen Steckrüben-event eindecken kann :-)

    AntwortenLöschen
  2. lamiacucina, da kann ich dann mangels neuer Ideen nicht mehr mitmachen ;-)

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?