Samstag, 10. Dezember 2011

ORIGINAL UND WIRKLICHKEIT

Das hat man davon, wenn man den Mitgenießer sich eine Sorte Plätzchen wünschen läßt!
Ohne Rücksicht auf mein nicht gerade feinmotorisches Backvermögen hat er sich diese Tigerplätzchen gewünscht:

Uj.
Na gut, dann mal ran:

TigerMandelplätzchen

Schmecken lecker! Und ein paar sehen sogar ganz annehmbar aus ;-)

Ich habe mich für Stephs Schokosablés entschieden.
Rollenkekse sind was für mich :-)
Wobei es einigermaßen anstrengend war, die Schokolade so fein zu reiben, ganz ohne Küchenmaschine.
Ich hab' jetzt noch Muskelkater ;-)
SchokoladenFleurDeSablés

Der rohe Teig hatte ja schon so einmalig geschmeckt, das nur noch zwei Drittel gebacken werden konnten....aber die fertigen Kekse erst, entschädigen für jedes Muskelkater!!
WUNDERBAR.

Aber jetzt langt's für heuer, den Rest lassen wir uns schenken ;-)

Kommentare:

  1. Ich weiß schon, warum ich den Mitgeniesser sich nix wünschen lasse... ;-)

    Grobes Lob an Feinmotorik und die Armmuskeln! Ja, also zumindest die Fotomodelle oben sehen genauso aus wie im Buch.

    Bei den unteren fehlt zum Original die goldene Schnur. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ja die sehen doch perfekt aus ... da kannste nicht meckern ;o)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. schön geschichtet ! Geht doch. Mit diesem Tiger im Tank wäre die Backmaschine noch eine Weile weitergelaufen.

    AntwortenLöschen
  4. Wie lustig, Stephs Schokosablés warten auch bei mir gerade im Kühlschrank auf ihren Einsatz :)
    Die Tigerkekse finde ich aber sehr gelungen, ich hätte das nie so sauber hin bekommen.

    Tanya, Kekse backen gehend

    AntwortenLöschen
  5. An den Herausforderungen wächst man. Die Tigerplätzchen sehen absolut toll aus!

    AntwortenLöschen
  6. Barbara, ich hab' meinen Mitgenießer extra gefragt, ob er nach Geschmack oder nach Optik gewählt hat ;-) Und weißt du was: jetzt schmecken ihm meine Sablés besser!!!

    Kerstin, das sind die Auswahlkekse ;-)

    Lamiacucina, nur das Teignaschen hat mich bei Laune gehalten!

    Tanya, inzwischen müssten sie fertig sein, oder? Lass sie dir schmecken!

    Petra, du hast ja recht. Ich bin aber im so faul für Fisselarbeiten.....

    AntwortenLöschen
  7. Bringst du die Plätzchen morgen mit zum Weihnachtsmarkt? :)
    http://wuerzblog.de/2011/12/11/die-blogger-treffen-sich-im-advent/

    AntwortenLöschen
  8. Ralf, wenn du einen Lebkuchen mitbringst ;-)
    Könnte allerdings knapp werden...von den schwarzen sind nicht mehr viele da :-D

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin auch begeistert von den Tigerplätzchen, auch deshalb, weil sie so schön wandlungsfähig sind. Könnten glatt als Zebra durchgehen.

    AntwortenLöschen
  10. Huhu,

    ich hab heute die Tigerkekse gebacken, weil sie mich so fasziniert haben, ein sehr schönes und leckeres Rezept =)

    LG
    Stephi

    AntwortenLöschen
  11. Stehpi, boah, die sehen ja wahnsinnig super aus bei dir!! Neid :-D

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?