Freitag, 9. Dezember 2011

FISCHCURRY

Nachdem ich gestern den ganzen Nachmittag süße Plätzchenteige zusammengerührt habe (ausführliches Verkosten inklusive), damit am Wochenende die ersten Weihnachtskekse gebacken werden können (bin ganz schön spät dran heuer), war mir nach was gescheitem, herzhaften, nicht süßem, aber schnell zuzubereitendem :-D
Da bietet sich ein Asiacurry an.
Grüne Currypaste mit gemörsertem Cardamom in Sesamöl anrösten, Zuckerschoten dazu, Bambussprossen, Mungobohnenkeimlinge, Garnelen und Seelachs, mit Kokoscreme und Sojasauce kurz köcheln, fertig:

Grünes Fischcurry

Wunderbare Kombination, nicht zu scharf, schön sahnig. Fein.

Kommentare:

  1. ich würde dann beides nehmen, das Curry und dann die fertigen Plätzchen....

    AntwortenLöschen
  2. Bolli, fertige Plätzchen sind was feines, gell? Mich nervt dieses Mehlgestaube ja auch, aber der Herr S. hat sich eine komplizierte Sorte gewünscht....bin gespannt, was ich im Gegenzug kriege ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Dein Curry sieht sehr Lecker aus ... dass muss ich mal ausprobieren, mir fehlen im Moment so die Ideen was ich kochen soll, bin voll im Backwahn ;o)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Kerstin, nach all dem Süßkram braucht man unbedingt was herzhaftes!!

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?