Dienstag, 13. Dezember 2011

KLOPSE, KÖNIGSBERGER

Schon eeewig stehen Königsberger Klopse auf der To Cook-Liste ;-)
Gab's nämlich noch nie im Hause S.
Zum Glück hat Eva letzte Woche welche gemacht und mir die perfekte Vorlage geliefert.


KLOPSE
1 Essl. Öl
3 Gramm Butter
60 Gramm Zwiebel, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt




400 Gramm Mageres Rinderhackfleisch
1 Brötchen altbacken
60 ml Milch lauwarm
1 Essl. Eingelegte Sardellen, gehackt
2 Eigelbe




Salz
Pfeffer
Muskatnuss gerieben
1 Essl. Petersilie, gehackt

SAUCE
30 Gramm Gesalzene Butter
3 Essl. Mehl
400 ml Heller Rinderfond
75 Gramm Kapern
2-3 Essl. Kapernessig
Salz
Pfeffer
2 Essl. Geschlagene Sahne




Zubereitung

Das Brötchen ca. 10 Minuten in der warmen Milch einweichen. Dann gut ausdrücken und zerpflücken. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln. In einer Mischung aus dem Öl und der Butter glasig dünsten. Auskühlen lassen.
Das Hackfleisch mit Zwiebel- und Knoblauchwürfeln, Brötchen, Sardellen, Eigelben und Ei gut verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant abschmecken. Die Petersilie daruntermischen.
Aus der Masse 6 Klöße formen und zugedeckt kühl stellen.
Für die Sauce die Butter in einem Topf zerlassen. Das Mehl dazusieben und unter Rühren hell anschwitzen. Den Rinderfond angießen und alles unter oftmaligem Rühren mit dem Schneebesen aufkochen. Kapern und Essig in die Sauce geben. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
Die Klopse in der leicht köchelnden Sauce bei geringer Hitze in 30 Minuten garziehen lassen.
Die Klöße aus der Sauce nehmen. Die geschlagene Sahne unter die Sauce heben und die Klopse wieder hineinlegen.


Genauso habe ich die Klopse nachgekocht, auch bei mir waren 30 Minuten Kochzeit genau richtig.
Nur sahen sie nicht so hübsch rund aus wie bei Eva....lag wohl daran, dass die Zutaten nicht so ordentlich klein geschnippelt waren ;-)


Königsberger Klopse

Schmeckt sehr gut!
Danke für's Rezept.

Kommentare:

  1. für's Kleinschnippeln hättest Du Robert einfliegen sollen!

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass sie euch auch geschmeckt haben und gut zu wissen, dass die Garzeit bei dir auch länger war!

    AntwortenLöschen
  3. bolli, da hast du recht!! Diese Gemüsebolognese von Robert heute war ja echt minigeschnippelt....könnte ich nie.

    Eva, vielleicht hat der Sternekoche kleinere Klopse gemacht...in unserer Größe brauchen die einfach so lang!
    Danke nochmal fürs Rezeptaufschreiben, war echt lecker!!

    AntwortenLöschen
  4. hmm, das sieht ja köstlich aus!

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?