Mittwoch, 7. Dezember 2011

KOTELETT!

Endlich gab es mal Kalbskoteletts beim Metzger!

Da habe ich doch sofort zugegriffen und das Fleisch gleich mal mit Olivenöl für 3 Stunden mariniert.
Dann: von jeder Seite 3 Minuten scharf angebraten.
Und: 50 Minuten bei 100°C im Backofen niedertemperaturgegart.
Abschließend: mit Rosmarin bestreut noch 5 Minuten bei 240°C gegrillt.
Letzlich: mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Kalbskotelett mit KürbisEndivienstampf

Sehr zartes Fleisch.
Und mit Kürbisbeilage ein wunderbares Abendessen ;-)

Kommentare:

  1. Kalbskotelett - da hätte ich auch direkt zugegriffen (nicht für mich, aber für K.) - ich hätte mich an deinen KürbisEndinienstampf gehalten.

    AntwortenLöschen
  2. Du bringst mich auf eine Idee, zum Glück hat es mein Metzger immer.

    AntwortenLöschen
  3. Sag ich doch, die Gemüsebeilage wird völlig überbewertet ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Eva, ich esse ja auch nicht soviel Fleisch, aber das war echt gut!

    Bolli, wann gibt's dein Kotelett? Morgen ;-) ? Bin gespannt.

    lamiacucina, wir würden uns perfekt ergänzen. Essenstechnisch gesehen :-D

    AntwortenLöschen
  5. Manchmal ist so ein Fleisch schon lecker, aber mich fasziniert gerade die Idee mit dem Kürbis-Endivien-Stampf. Wow.

    AntwortenLöschen
  6. barbara, Kürbis mag ich eindeutig lieber als Kartoffeln ;-) Das Fleisch ess' ich doch nur wegen meiner Eisenwerte :-(

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?