Dienstag, 5. April 2011

BROKKOLIGORGONZOLASTRUDEL

In der Gemüsekiste war ein Brokkoli.
Ich habe die Röschen im Ofen geröstet, einen Teil davon mit Gorgonzola, Muskat, Pfeffer und etwas Gemüsebrühe püriert:

Und auf ein paar Filoteigblätter gestrichen, belegt mit dem restlichem Brokkoli, getrockneten Sonnentomaten und gerösteten Mandelsplittern:

Eingewickelt, gebacken und mit einem Ajvarjoghurtsößchen verspeist:

BrokkoliGorgonzolaStrudel

Mit frischem Brokkoli wirklich fein.

Kommentare:

  1. Die pürierte Sauce hat nicht gesüppt?

    AntwortenLöschen
  2. Das erste Bild war früh morgens jetzt mal echt schwierig für mich - bis ich das sortiert hatte, was es sein soll...

    AntwortenLöschen
  3. genau, meine Frage auch, war das nicht ein wneig flüssig und siffte heraus beim einstrudeln?

    AntwortenLöschen
  4. @kulinaria und bolli:
    soviel Flüssigkeit war da nicht drin, gerade nur soviel, dass der Brokkoli und Gorgonzola zu pürieren gingen.
    Der Filoteig hielt dicht, kein Gesuppe.

    @mestolo:
    ein kleines Rätsel zum Tagesanfang erfrischt ;-)

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?