Mittwoch, 29. April 2015

LINSENSALAT, ABER LECKER

Jetzt bin ich ja nicht so der Wahnsinnslinsenliebhaber, trotz gelegentlicher Versuche damit.
Der Zufall wollte es aber, dass mir eine Schachtel von diesen schon oft gelobten grünen Puy Linsen unterkam.

 
Ich hab' also mal ein wenig gesucht, was man damit so anstellen kann und bin bei der Gourmetguerilla fündig geworden.
Das Rezept habe ich nur ein klein wenig variiert.
Ganz ohne geht nicht ;-)

Zuerst mal wurde eine Tasse Linsen ohne Salz in ungefähr 20 Minuten bissfest gekocht.
Währenddessen habe ich Zwiebelringe mit Harissa, Zimt, Kreuzkümmel und Salz in etwas Olivenöl in einer Pfanne angeschmort, dann die abgetropften Linsen dazugegeben, mit Zitronensaft abgelöscht und kurz ziehen lassen.
Mit Olivenöl und Salz gewürzte Gelbe Rüben Stifte durften im 180 Grad heißen Backofen eine halbe Stunde lang backen.

Und außerdem brauchte es noch eine Handvoll Petersilie und Ziegenfeta, der ist nochmal würziger als Schaffeta, mag ich sehr.
 
Dann konnte schon alles kombiniert werden.
PuyLinsen
mit 
ZwiebelnPetersilieFeta
Ha! Gut, dass ich das ausprobiert habe.
Schmeckt ja hammerlecker.
Die Linsen sind kein bisschen mehlig und mit dem zitronigen Aroma eine hervorragende Ergänzung zum salzigen Käse und den süßen Karotten.
Und der leicht orientalische Einfluss gefällt mir sowieso.
Da habe ich ja Glück, dass die Packung noch nicht leer ist ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

was meinst du dazu?