Montag, 6. April 2015

OSTERMONTAGSFRÜHSTÜCK

Ostermontag.
Ich bin bald genug wach und habe Lust auf selbstgebackene warme Brötchen.
Schnell mal im Netz gucken, was man so machen könnte auf die Schnelle......aha, super schnelle Vollkornbrötchen hört sich perfekt an.
Während der faule Tiger sich von der anstrengenden Nacht erholt, backe ich meine Brötchen in dieser Version:
  • 250 g Roggenmehl
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Milch
  • ein halbes Päckchen Trockenhefe
  • 1/2 TL Salz
  • jede Menge Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Sesamsaat, Leinsamen, Kümmel
Wie es geht, ist im Link ganz gut beschrieben, das spare ich mir.
Hat ganz gut funktioniert, die Brötchen sind außen recht knusprig, innen fluffig und schön kernig.
An der Form könnte ich noch ein wenig arbeiten.
Tut aber dem Geschmack keinen Abbruch.

Kommentare:

  1. Schon vor dem Frühstück Brötchen backen? Du bist ja ein echtes Energiewunder :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe nata, hat allerdings einen unschönen Hintergrund: lieber wäre ich vor dem Frühstück eine Runde gelaufen, aber mein Knie tut seit letzter Woche wieder dermaßen weh, dass es nicht geht. Hoffentlich dauert das nicht wieder ein halbes Jahr so wie letztes Mal :(

      Löschen
  2. Anonym13.4.15

    Guten Morgen,

    ich wollte gestern die Brötchen nachbacken, leider habe ich erst während des Backens festgestellt, dass die Salzmenge zu hoch ist. Im Originalrezept sind es auf 750gr. Mehl 2 gestr. Teelöffel Salz. Nimmt man auf 250 gr. Mehl ebenfalls 2 Teelöffel, dann ist es eher 'Salzteig';)
    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da siehst du mal, Stephan, wer rechnen kann, ist klar im Vorteil.
      Ich hab's korrigiert. Dank dir!

      Löschen

was meinst du dazu?