Donnerstag, 1. Oktober 2015

REISE DURCH FRANKREICH IN TEILEN: HIN

Nach vielen Jahren ging es heuer mal wieder nach Frankreich.
Wie früher ist es auch heute noch noch so, dass alle Wege über Paris führen.
Bei strahlendem Sonnenschein und einer netten Auswahl kulinarischer Köstlichkeiten aus allen Regionen lässt sich doch hervorragend statt Brückenschoppen am Main ein (Plastik-)Gläschen Wein mit knoblauchigen Schnecken am Ufer der Seine im Schatten von Nôtre Dame genießen.
 
Ebenfalls nicht geändert hat sich die Frühstückskultur in Frankreich.
Der Café schmeckt, das buttrige Pain au Chocolat sowieso.
Nur die Preise haben ganz schön angezogen.
Beim Bummeln durch die Stadt finden sich immer wieder interessante Ecken.
 In Paris gibt's alles was man möchte.
  Ist ein bisschen schwer, sich zu entscheiden....
Ganz schön viel los in dieser Stadt, stelle ich mal wieder fest.
Auf der Treppe von Sacré Coeur könnte ich stundenlang sitzen und hinunter in die Stadt schauen.
 
Soviel Laufen und schauen macht hungrig.
Das Angebot an Lokalen ist ebenfalls riesig.

 SteinpilzPasta in Trüffelsauce
 Lammragout auf Kartoffelstampf

Ich habe schon schlechter gegessen.
So gestärkt wird es Zeit für das wichtigste Ereignis in Paris: das Treffen mit Bolli!
Soviele Jahre lese ich schon ihr Blog, jetzt war es endlich soweit und wir haben im Freddy's einen wirklich lustigen Abend verbracht.
 Und nun geht es weiter Richtung Westen, dem eigentlichen Ziel entgegen: der Südbretagne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

was meinst du dazu?