Freitag, 6. März 2015

YUFKA BÖREK

Heute gibt's mal was türkisches.
Schon lange habe ich nichts mehr mit Yufkateig gemacht, wurde mal wieder Zeit!
Außerdem gab es frischen Spinat.
Den habe ich kurz blanchiert, zerschnippelt, mit viel Feta, getrockneten Tomaten, Knoblauch, Muskat und Pfeffer vermischt.
Außerdem wurde noch ein Guss aus Milch, Eiern, Joghurt und Öl angerührt.
Die Yufkablätter habe ich halbiert, gefüllt und aufgerollt.
Dann in eine Auflaufform geschichtet:

Und mit dem Guss übergossen wurde das ganze erst mal eine Stunde kühlgestellt.


Dann kam noch ein wenig Schwarzkümmel darüber und das Börek für eine halbe Stunde bei 200 Grad in den Ofen.
 
Dazu gab's Ajvar und Salat.
YufkaBörek
mit
Feta und Spinat

Perfekt.
Der Guss ist so richtig schön eingezogen und die Füllung mit den knusprigen Yufkablättern schmeckt genial.
Gibt's mal wieder!

Kommentare:

  1. ...schaut verdammt lecker aus :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war es, Stefan, aber so was von!

      Löschen
  2. Hmpf! Haben will! Jetzt! #spontanhunger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber als Muscheln, liebe Sus ;)?

      Löschen
  3. Das klingt ja richtig lecker, kommt in meine Essensplanung!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lang ist deine Nachkochliste;)?

      Löschen
  4. Wieviel Füllung (Spinat, Feta) auf wieviele Yufka-/Filoteigblätter?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ich würde mal schätzen, so ungefähr 100 g Fülle auf ein halbes Yufkablatt.
      Aber ich mach das immer so nach Gefühl ;-)

      Löschen
  5. Anonym13.3.15

    Wieviel Eier und Öl nimmt man für den Guss?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei Eier und 50 ml Olivenöl, lieber Anonym.

      Löschen
  6. Anonym13.3.15

    Vielen Dank, das probiere ich morgen mal aus!! Vorgestern gab es die Auberginen. Danke für die tollen Anregungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer gern!
      Berichtest du mal, wie's geschmeckt hat?!

      Löschen

was meinst du dazu?