Samstag, 28. Juni 2014

GENUSSBLOGGERTREFFEN IM JUNI

Siebenschläfer und schönes Wetter!
Das passt prima.
Und so konnten wir bei unserem JuniGenussBloggerStammtisch auch im hübschen Garten des Il Castello sitzen und uns verwöhnen lassen.

Beim letzten Mal war es ja doch ganz schön üppig und deshalb baten wir diesmal den Cheffe im Vorfeld um ein etwas leichteres Mahl ;-)


Zur Einstimmung gab es wieder einen süffigen Ramazzotti Aperitivo Basilico.
Wir waren diesmal nur eine kleine Truppe, der harte Genussbloggerkern, wie Evi das so nett formuliert hat ;-)
Zuerst ein Gruß aus der Küche mit einem Gemüsepatécrostini.
Jedesmal bisher gab's was anderes, schöne Abwechslung und immer wieder gut.

Da wir immer so über die gratinierten Meeresfrüchte schwärmten, hat Enio diesmal spanische grüne Muscheln für uns überbacken:
ParmesanGratinierteGrünlippMuscheln

Klasse!
Nicht ganz so salzig wie die Austern. Und ganz schön viel Muschelfleisch.

Dann folgen Antipasti.
Und spätestens jetzt war klar, was aus dem "leichteren Mahl" werden würde ;-)
Fritatta/Lasagne/Grillgemüse
Thunfischcarpaccio/Rindercarpaccio/Vitello tonnato

Mir hat das Thunfischcarpaccio noch mal einen Tick besser geschmeckt als der Schwertfisch beim letzten Mal.

Für abwesende Genussblogger hätten wir auch noch einiges zu bieten gehabt:
Sizilianische Zitronen

Dann die Primi Piatti!
Hatte ich gar nicht mit gerechnet und in der Zwischenzeit schon fleißig Trombini verspeist!
Lasagne alla Parmigiana

Wunderbare Tomatensauce, selbstgemachtes Rinderhack und üppig Parmesan.
Perfekt.

Also, ich bin satt.
Aber nein, keine Chance.
Es geht weiter mit dem Hauptgericht.
Kartoffeln und cremiger Spinat

Und dann das Fleisch!
Diesmal nur Fleisch, kein Fisch.
BarbarieEntenbrust
Coniglio alla Cacciatora
Die Ente war in der Mitte noch schön rosa mit krosser Kruste.
Und vom gar nicht trockenen Kaninchen hatten wir Keule, Rücken, Brust und Innereien nach Jägerart mit einer würzigen WeißweinGemüseSauce.

Wir haben gerecht geteilt. Evi und ich haben uns für die von Werner verschmähten Innereien aufgeopfert ;-)
Und ich durfte den Rest der wunderbaren Sauce von der Platte löffeln :-D
Kurze Gesprächspause am Tisch. Wir lauschen den vorbeirasenden Ferraris.
Nichts geht mehr.

Na gut, das geht noch:
Espresso

Diesmal hat der Cheffe Erbarmen und spart sich das Dolce.
Dafür gibt's einen edlen Grappa.

Wir trinken einen mit für krankheitsbedingt Abwesende :-D
Perfekter Abend.

Kommentare:

  1. Wie gut, dass du immer die Erste beim Bloggen über diese Leckereien bist. So kann ich mir mal wieder die Titel der einzelnen Leckereien ausleihen. 😃

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim nächsten mal bist du dran!

      Löschen
  2. Schöner Bericht. Na dann weiß ich ja jetzt, was ich alles verpasst habe...Juli sieht bisher auch kritisch aus. Mal schauen. Wird es im August ein Treffen geben oder fällt das der Urlaubszeit zum Opfer?
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och Petra, warum bist du so verplant ;-) ?
      Urlaub hin oder her, wir treffen uns auch im August, ich bin da :-D

      Löschen

was meinst du dazu?