Samstag, 10. Mai 2014

SPARGEL AUSWÄRTS

Ganz unerwartet gab es heute schon den Sonntagsspargel.
Auf der Rückfahrt von Oberfranken nach Unterfranken kommt man durch Escherndorf.
Ganz spontan wurde das Gasthaus zur Krone ausgesucht.
Und: es war kein Fehler!
Es begann mit einem netten Gruß aus der Küche mit Brunnenkresseschmand. 
Und ich hatte das Stützle vom Hausbrot :-)
Das Ameuse bouche war auch nicht schlecht, eine Geflügelterrine mit Rosinen und Rotweinreduktion.
Nicht einmal die Rosinen mussten herausoperiert werden, hat wirklich fein geschmeckt.

Dann hatte ich den Spargel. 
Nicht fränkisch, wie ich hier gelernt habe, das wäre nämlich weichgekocht, sondern knackig mit einem fluffigen Omelette und einer Orangenhollandaise, die absolut gut war.
Diese zufällige Restaurantwahl muss unbedingt nochmal absichtlich wiederholt werden!

Kommentare:

  1. du isst mir ja den ganzen Spargel weg ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Saison dauert ja noch ein wenig...bis Johanni hast du Zeit!

      Löschen

was meinst du dazu?