Freitag, 18. April 2014

KARFREITAGSFISCHQUICHE

Weiter geht's mit Traditionsgerichten ;-)
Fisch an Karfreitag hat eine lange Tradition im Hause Sammelhamster.
Heute gab's mal Matjes.
Nicht in der üblichen, immer wieder leckeren Form, sondern als Quiche.

Zuerst wurde ein Mürbteig aus 100g Dinkelvollkornmehl, 100g Dinkelmehl, 90g Butter, 1 EL kaltes Wasser, etwas Salz und einem TL andalusischem Safrangewürz rasch verknetet, in eine Springform gedrückt, 20 min kaltgestellt, 10 min blind vorgebacken, 10 min offen weitergebacken.
In der Zwischenzeit habe ich Lauch in Butter angedünstet, mit einem kleingeschnippeltem Elstar, ein paar Kapern und geräucherten Matjesfiletwürfeln vorsichtig vermischt und auf dem vorgebackenen Boden verteilt.

Ein Guss aus Sauerrahm, verquirlten Eiern, Senf und Currypulver wurde darüber gegossen und der Kuchen eine halbe Stunde bei 180 Grad gebacken.
 
Dann hätte es wie immer Vorteile, wenn man die Quiche etwas abkühlen ließe....aber wer hungrig ist, hat dafür keine Zeit ;-)

MatjesApfelLauchQuiche
Auch diesmal gilt: guter Karfreitagsfisch :-D

Kommentare:

  1. Hui, das sieht aber mal richtig lecker aus und klingt auch so! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und es war vor allem auch so gesund ;-)

      Löschen
  2. super idee! wäre ich nie drauf gekommen. aber man kann den sauerrahm natürlich auch auf die quiche geben, anstatt ihn separat zu servieren. das merk' ich mir, danke!
    lg ulrike.

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?