Samstag, 16. März 2013

KUKU SABZI

So, jetzt komme ich endlich mal zu meinen Brennnesseln, die ich letzte Woche auf dem Grünen Markt erstanden hatte.
Zeitnahes Bloggen ist im Moment irgendwie nicht so meins......

Es ist etwas sehr gutes daraus geworden, ein persisches Kräuteromelette!
Dafür braucht man zwei verquirlte Eier, unter die man die kleingehackte Brennnessel, die übrigens nur ein kleines bisschen an den Händen gebrannt hat, mischt, einen Esslöffel geröstetes Dinkelmehl, etwas Salz und Pfeffer und eine Handvoll getrocknete Berberitzen.
Die Mischung kommt in eine Pfanne mit Öl, Deckel drauf und bei milder Hitze 10 min braten. Dann wird das Omelette gewendet ( habe ich tatsächlich verlustfrei mit Hilfe eines Tellers geschafft) und nochmal 10 min gebraten.

Ich hatte dazu ein Zucchini-Paprika-Tomatengemüse.
 
BrennnesselBerberitzenOmelette

Noch besser passt zu dem wirklich wunderbaren Geschmack der süßsäuerlichen Berberitzen mit den Kräutern wahrscheinlich ein cremiger Quarkdipp...das probiere ich auf jeden Fall nochmal aus.
Im Sommer, wenn im Garten mal wieder eigene Kräuter wachsen...

Kommentare:

  1. Bei Euch gibt's jetzt schon Brennnesseln zu kaufen? Woher kommen die denn? Also, nicht grüner Markt, sondern wo werden die geerntet?

    Ich mag Brennnesseln ja total gerne. Mit Berberitzen habe ich sie noch nie probiert.

    AntwortenLöschen
  2. Barbara, die kamen aus Italien. Berberitzen sind für mich die Entdeckung des Jahres, ich liebe diesen Geschmack :-)

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?