Dienstag, 26. Juni 2012

GERÖSTETE KORIANDERTOMATEN

Im Gemüsefach fanden sich noch ein paar Cocktailtomaten, die einfach nicht so richtig reif und geschmackig werden wollten.
Kurzerhand habe ich sie in einer Ofenform eine halbe Stunde lang geröstet bei 200 Grad.
Dann kurz zermatscht, damit der Saft etwas austritt.
Und ganz spontan so gewürzt:
  • gemahlener Kreuzkümmel
  • Curcuma
  • Ingwerpulver
  • Garam Masala
  • frischer Koriander
  • gerösteter Sesam

GerösteteKorianderTomaten
Dafür, dass es ein absolut improvisiertes ungeplantes Essen war: klasse!

Und auch wenn es nur einfache Zutaten sind, schmeckt es richtig interessant und super lecker.
Vielleicht auch Foodinas Maharaja?
Gib dem Maharaja Futter

Kommentare:

  1. bewahrst Du etwa die Tomaten im Kühlschrank auf? Bloss nicht!

    AntwortenLöschen
  2. Dippst Du Naan oder anderes Brot in die Tomaten? Oder wozu servierst Du sie? Ich find die Idee sehr lecker.

    AntwortenLöschen
  3. einfach, originell, lecker ... wäre ich Maharaja, ich würd's mögen (aber Bolli hat da schon recht).
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  4. Bolli, im Gemüsefach im Vorratsraum :-)
    Nie würde ich auf den Gedanken kommen, Tomaten oder Erdbeeren im Kühlschrank zu lagern!!

    julia, Naan passt sicherlich super! Ich hatte, da die Suppe so spontan entstand, nur profanes Brot dazu ;-)

    Andy, du wärst ein sehr netter Maharaja ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Mjamjam. Das hört sich super-lecker an! Wird ausprobiert. :)

    AntwortenLöschen
  6. sarah-maria, ist optimal für noch nicht so ganz reife Tomätchen :-)

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?