Montag, 25. Juni 2012

ABER JETZT: DER LETZTE SPARGEL

Ich sag's gleich vorweg: sieht nicht gut aus!
Der letzte Sonntagsspargel.

Erstens mal musste ich schon samstags an den Spargelstand meines Vertrauens, am Sonntag, hatte er nämlich schon zu.
Und dann hatte es auch nur noch den ganz arg dünnen Spargel.
Egal, dann wird beim letzten Mal eben etwas länger geschält.
So, erst mal die Beilage: der allerbeste Ricottafladen nach diesem Rezept.

Ricottafladen

Immer wieder gut!
Dann der Spargel.
Der Mitgenießer hatte sich Schinken dazu gewünscht.
Kriegt er.
Beides angebraten:
 
SchinkenSpargel

Ich wollte etwas "mediterraneres".
Und das sah dann eben nicht so besonders schick aus.
Aber ich sag euch: es schmeckte wunderbar!

Das Pesto um meinen gebratenen Spargel herum bestand aus sonnengetrockneten Tomaten, Tomatenmark, Knoblauch, Olivenöl, Sardellen, Kapern, Oregano, Thymian, Bergbohnenkraut, Salz und Pfeffer.
Mediterraner Spargel

Jetzt sind wir zufrieden und können ein Jahr lang Ideen für den Sonntagsspargel 2013 sammeln.

Kommentare:

  1. ein Jahr ? zum Sammeln von Ideen bleiben euch maximal 10 Monate. Drum Beeilung. Ich bräuchte ein Rezept schon für Weihnachten.

    AntwortenLöschen
  2. Optik wird ja manchmal echt überbewertet! Mir genügt die Aufzählung der Aromen, dass mir das Wasser im Mund zusammenläuft und die rosarote Spargelbrille tut dann auch ihr übriges für die Optik. :D

    AntwortenLöschen
  3. Lamiacucina, wo bekommst du an weihnachten Spargel her?

    Katja, oh ja, Aroma hatte er! Ich denke, es war ein würdiger Abschluss.

    AntwortenLöschen
  4. Interessante Kombination: Tomaten-Pesto zu Spargeln. Jetzt habe ich schon eine Idee für nächstes Jahr :-)

    Spargel gibt es mittlerweile auch ganzjährig gefroren zu kaufen, wenn man sie nicht selbst einfriert. Mein bisher einziger Versuch vor zig Jahren, gefrorenen Spargel zuzubereiten, endete allerdings in Spargelbrei. Kommt davon, wenn man sie vor dem Kochen auftauen läßt....

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?