Montag, 29. September 2014

ERINNERUNG AN DEN SOMMER

Nach den Morgenläufen am Strand in Kroatien habe ich gerne noch eine Runde entspannendes Yoga am Meer angeschlossen :-)
Und dabei ganz hübsche Steine gefunden.
Damit sie nicht in irgendeiner Kiste verstauben, habe ich mir Löcher in die Steine bohren lassen und Anhänger daraus gebastelt.
Ganz hübsch geworden, finde ich.

Und mit diesen Erinnerungen macht es auch nichts, wenn der Salat inzwischen etwas herbstlicher eingefärbt ist ;-)

Zwetschgen und die letzten eigenen Feigen werden mit etwas Zucker in der Pfanne karamellisiert, mit Balsamico abgelöscht, gesalzen und gepfeffert, mit Ziegenfrischkäse, gerösteten Haselnüssen (die ich gerade noch den fleißigen Eichhörnchen im Garten klauen konnte) und Rucola zu einem sommerlichherbstlichen Salat kombiniert.
FeigenZwetschgenRagout
mit
Haselnüssen und Ziegenfrischkäse

Passt gut zusammen.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Bin ja jetzt nicht so der kreative Typ, was Schmuck basteln angeht, das liegt mir eher beim Essen :-D

      Löschen
  2. Tolle Idee! - Bei mir liegen solche Erinnerungs-Steine immer nur ne Zeitlang rum und gehen dann irgendwann verloren.
    Wo lässt man sich so was bohren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eva, glücklicherweise kenn ich da jemanden, der fast jedes mögliche Werkzeug zur Verfügung hat, ein Künstler im wahren Leben und sonst mein Arbeitskollege und Wildschweinschinkenlieferant:
      http://www.mainpost.de/regional/bad-kissingen/Kunst-Dr-Maler-Geometrie-Formen-Farben-Bilderlahe;art433646,8334284
      Er war so nett mir die Löcher zu bohren!

      Löschen
  3. Was für eine schöne Idee! Ich hebe seit Jahren an jedem Strand, den ich besuche, mindestens einen Stein auf und nehme ihn mit nach Hause. So kommen die Schätze ja wirklich sehr schön zur Geltung! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Katja, ist doch wirklich viel zu schade, diese schönen Erinnerungen in einer Kiste verstauben zu lassen!

      Löschen

was meinst du dazu?