Donnerstag, 11. Dezember 2014

RUNDUMSCHLAG

Jetzt mal ohne Schmarrn!
Die Optik wird doch gelegentlich überbewertet.
Denn was hier so super unfotogen rüberkommt, hat in Wirklichkeit hervorragend zusammengepasst und wunderbar geschmeckt.
Ich wollte einfach etwas gemüselastiges, unkompliziertes, wärmendes.
Also habe ich Blumenkohlröschen gekocht und mit gemahlenem Cardamom, Salz und Sesamöl püriert.
Währenddessen ist genug Zeit, eine Mandarine zu schnippeln, diese mit Thunfisch, geröstetem Sesamsamen und 10 min gekochten EdamameSojabohnen zu vermischen und mit einem Dressing aus Sesamöl, Sojasauce und dem berühmten KochzivilistenChiliSOUR zu marinieren .
Dann richtet man das ganze mehr oder weniger dekorativ an und genießt.
BlumenkohlPürée
mit
EdamameMandarineThunfisch

Alles dabei!
Crunchige Bohnen und cremiger Brei, süßliches Obst und würziger Fisch, nussige Körner und salziges Dressing, Eisengehalt und Vitamine :-D
Das Ergebnis: ich bin satt und zufrieden!

Kommentare:

  1. Manchmal schmecken die seltsamen Sachen doch am allerbesten! Eintöpfe sind auch total unfotogen, selbstgemachter Brotaufstrich (zumindest meiner) sieht auch nicht so aus wie die Industrieware. Trotzdem genial, die Kombi kann ich mir sehr gut vorstellen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rike, das ist echt nett von dir!
      Ich hab's ja eh nicht so mit der Optik....mir ist wichtig, dass es schmeckt.
      Un das hat es.
      Liebe Grüße!

      Löschen

was meinst du dazu?