Donnerstag, 11. August 2016

KREUZKÜMMELIGE PFIFFERLINGE

Ganz überraschend kam ich zu ein paar frischen Pfifferlingen
Kaufen würde ich die mir eher nicht, sind mir immer nicht so geheuer wegen Herkunft und Belastung und so weiter.

Klar ging der erste Gedanke, was ich damit machen würde, an mein Lieblingsessen*.....aber gelegentlich braucht der gemeine Sammelhamster ja auch mal ein wenig Abwechslung.
Ist eh viel zu wenig gekocht worden auf diesem Blog die letzte Zeit, das muss sich wieder ändern.

Also habe ich mal ein wenig rumexperimentiert und die geputzten Pfifferlinge zusammen mit Edamame in Sojasauce, Leinöl, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer kurz mariniert und dann im Backofen so 20 Minuten angebacken.
Zwischendurch wurde noch ein Sößchen aus Joghurt, Zitronensaft und Tahini zusammen gerührt, ein wenig frischer Koriander auf dem Balkon gepflückt und Schwarzkümmelsamen angeröstet.
PfifferlingsEdamameRagout
mit
TahiniJoghurt Koriander Schwarzkümmel
Passt auf jeden Fall hervorragend zusammen! 
Ich mag den knackigen Biss auf die Sojabohnen und der Geschmack der Pilze kommt auch in der leicht asiatischen Version sehr gut hervor.

*selbstgemachte Spätzle mit Pfifferlingsrahmsauce und Gurkensalat

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

was meinst du dazu?