Mittwoch, 9. September 2015

CROTTIN MIT TSAMPA

Achtung! Gewagte Kombination!
Ich hatte noch einen Crottin im Kühlschrank, der hat jetzt lang genug die Küche aromatisiert, wird Zeit, dass er verspeist wird.
Diesmal wird er vorsichtshalber in einem kleinen Backförmchen mit Backpapier im Ofen gratiniert, damit er mir nicht wieder so wegläuft wie beim ersten Versuch nach Ulrike:
Archivbild des zerlaufenen ersten Crottins aus der Pfanne

Diesmal klappt es besser. 10 Minuten bei 200 Grad im Backofen reichen.
Dazu gibt es ein paar Tsampabällchen, mit Wasser, Salz und Provencekräutern angerührt und dann ebenfalls für 20 Minuten im Ofen gebacken, dazu die berühmte AprikosenRosmarinMarmelade.
Und einen RucolaRettich Salat, leider hab' ich den vergessen zu fotografieren....
Gratinierter Crottin
mit
Tsampa und AprikoseRosmarin
Keine Ahnung, in welche kulinarische Ecke man das jetzt einordnen könnte....aber: es schmeckt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

was meinst du dazu?