Sonntag, 19. Januar 2014

ZIEGENKÄSIGE KÜRBISTARTE

Der Vollständigkeit halber gibt es heute den Bericht über die Pizza der Woche, auch wenn es nichts neues, nichts außergewöhnliches war, aber wenn man etwas mag, darf es das ruhig öfter geben ;-)

Da ich im Moment versuche, mich etwas histaminärmer zu ernähren, gab es keine Hefeteigpizza, sondern eine Tarte.
Ein Mürbteig aus 100g Dinkelvollkornmehl, 100g Dinkelmehl, 90g Butter, 1 EL kaltes Wasser und etwas Salz wurde rasch verknetet, in eine Springform gedrückt, 20 min kaltgestellt, 10 min blind vorgebacken, 10 min offen weitergebacken.
Genug Zeit, um Hokkaidokürbiswürfel mit ordentlich Knoblauch und Zwiebeln anzudünsten und einen Guss aus 200g Ziegenfrischkäse, 100g Ziegenquark, 2 Eiern, Salz, Pfeffer, Kürbisgewürz zusammenzurühren und mit den abgekühlten Kürbiswürfeln zu vermischen.
Auf den Boden geben, mit geriebenem Ziegengouda bestreuen und noch eine halbe Stunde weiterbacken.

Ziegenkäsige Kürbistarte
Ordentlich würzig mit all dem Käse :-)

Kommentare:

  1. Genau so was fehlt mir gerade. Eine schöne Mürbteigtarte mit kräftig Ziegenkäse, dazu vielleicht ein Glas Rotwein. Mmmhmmm!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tausche gegn ein paar von deinen Tauchkumpels, Barbar ;-)

      Löschen

was meinst du dazu?