Montag, 8. Februar 2016

DICKE SPATZEN UND LINSEN

Na ja, allerdings nicht auf die traditionelle Art.
Für die Spatzen habe ich die restliche Schafsricotta mit einem Esslöffel gequollenen Chiasamen, Salz und etwas Buchweizenmehl verrührt, etwas stehen lassen und dann zu kleinen Klößchen abgestochen in siedendem Wasser so ungefähr fünf Minuten ziehen lassen.
Hat überraschend gut funktioniert.

Und dann: der erste Einsatz der neuen Linsen!
Ich hab's mal auf mediterrane Art versucht, brauch' ein bisschen Urlaubsgefühl.

Zutaten:
  • 1 Karotte
  • 1 Handvoll Bohnen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • Gemüsebrühe
  • 50 g Tauberfränkische Le Puy-Linsen
  • Bruschettagewürz
  • Fleur de Sel
  • Schwarzer Pfeffer
 Zuerst wird das kleingeschnippelte Gemüse in Olivenöl angebraten.
Dann kommen Tomatenmark (kurz anrösten), Gemüsebrühe, Linsen und Kräuter dazu und werden so 20 bis 25 min geköchelt.
Bei Bedarf mit etwas Wasser verdünnen und zum Schluss wird das Linsengemüse mit Balsamico sowie Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
Leider unscharf :(
Dann wird angerichtet:
SchafsricottaKlößchen
mit
mediterranem Linsengemüse

Wollte ich einfach mal ausprobiert haben. Und ich stelle fest: ich mag den crunchigen Geschmack der Chiasamen in den "Spatzen" und die Linsen schmecken auch mal wieder hervorragend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

was meinst du dazu?