Donnerstag, 16. Mai 2013

TROAND

Nächster Restauranttest mit meinem Paps :-)
Diesmal ging es in ein neues vegan-vegetarisches Lokal, ins Troand nach Holzkirchen.

Ein sehr stilvolles und wohliges Ambiente empfing uns.
Schön war die offene Küche in der Mitte des Gastraums, da konnte man direkt miterleben, wie Jonah und sein Team werkeln.
Wir hatten einen Tisch mit direkten Blick in den Garten und zum Labyrinth, an dessen Entstehung wir übrigens damals unter Anleitung des Labyrinthmeisters auch beteiligt waren :-)

Den Anfang machte ein absolut erfrischender RhabarberMinzeErdbeerSprizz.
Vorspeise mit frischgebackenem Brot (vor allem das grüne Kräuterbrot war klasse):
MisoSuppe mit diversen Einlagen, die mir unbekannt waren aber sehr aromatisch schmeckten.
Ein wunderbarer Büffelmozzarella mit Grünspargel, Zitrusfrüchten, schwarzen Bohnen, Pistazienpesto.

Der traumhafte Hauptgang:
 
Zitronengnocchi mit Kräuterseitlingen, Datteltomätchen, Parmesan und Spinat.

Ich weiß nicht, wie die Köche das gemacht haben, aber die Tomaten haben so intensiv tomatig geschmeckt, der Spinat dermaßen spinatig und die Gnocchi....ein Traum, fluffig, locker, cremig....ich bin hin und weg.
 
Die Speisekarte wechselt wöchentlich, am liebsten täte ich da ja jetzt jede Woche mal essen gehen :-)

Danke an meinen Paps, dass er mit mir testessen war!!
Und so sieht das dann übrigens aus, wenn zwei Blogger essen gehen:

Kommentare:

  1. Das nächste Mal müssen wir mehr ins Innere, damit wir beim Kochen zuschauen können. Aber der Blick ins Grüne hat ja auch was für sich.

    AntwortenLöschen
  2. Das liest sich sehr gut, und die Gerichte auf den Fotos regen an, die Küche auch auszuprobieren. Danke für den Tipp!
    LG, Ulrike.

    AntwortenLöschen
  3. So einen Papa möcht' ich auch haben. :)

    Ciao Werner

    AntwortenLöschen
  4. liest sich sehr gut..
    und das neue Blog-Kleid gefällt mir sehr gut .
    liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  5. Paps, vor allem das aufziehende Gewitter war sehr beeindruckend!

    Ulrike, wenn man nicht unbedingt Fleisch für ein "gescheites" Essen braucht, ist es dort genau richtig ;-)

    Werner, meinen geb' ich nicht her :-D

    Karin, danke schön und liebe Grüße zurück!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebstes Töchterlein von allen,
      leider habe ich eure Mitwirkung beim Bau damals nicht ausreichend dokumentiert. Das tut mir heute leid. Aber Fotos habe ich davon. Wenn ich einmal Rentner bin und viel Zeit habe, werde ich die Fotogalerie überarbeiten. Nur ist die Technik von damals Internet-Steinzeit. Und bei einem Explorer der neueren Generation kommen tausend Warnhinweise.
      Schön, dass Du mich trotzdem nicht hergibst.

      Löschen
    2. Paps, nie würde ich dich hergeben! Wer sollte mir sonst die (Internet)Welt erklären und mit mir estessen gehen :-)

      Löschen
  6. Sollte "Testessen" heißen, das könntest du mir auch mal,erklären, warum ich bei Blogspot auf meinem Tablet meine eigenen Kommentare nicht korrgieren kann...

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?