Sonntag, 2. Juni 2013

Aprikosen Pizza

Nach der Erdbeerpizza kommt die Aprikosenpizza :-)
Und was soll ich sagen....die ist ja nochmal um Längen besser!
Während der Roggenmehlhefeteig geht, lege ich halbierte Aprikosen, bestrichen mit Honig und Olivenöl, gewürzt mit Rosmarin, Salz und Pfeffer, für eine Viertelstunde unter den Backofengrill.
Die werden dann mit etwas Ziegenfrischkäse püriert und auf den Pizzateig ausgestrichen.
Mit ein paar Scheiben Parmaschinken und einer Handvoll geriebenem Etorkikäse kommt die Pizza knapp 7 Minuten auf den heißen Pizzastein.
AprikosenEtorkiParmaschinkenPizza

Süßsäuerlich, käsigwürzig, knusprig...ich bin begeistert!

Kommentare:

  1. Jetzt bin ich noch pappsatt vom Abendessen und jetzt kommst du mit so etwas Leckerem daher.
    Das nenne ich "seelische Grausamkeit". ;)

    Bisher kenne ich Aprikosenpizza nur als Dessert mit einem Ballen Vanilleeis, übrigens hyperlecker aus dem Steinbackofen (die Pizza), aber deine Kombination lässt mir das Wasser im Mund sprudeln.

    Ciao Werner

    AntwortenLöschen
  2. Werner, die Kombination süß mit herzhaft liebe ich total.

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns gab's schon ewig keine Pizza mehr, fällt mir da ein...

    Wobei ich das Obst lieber separat esse und die Pizza nur herzhaft belege. Obwohl... klingt schon sehr lecker! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Barbara, probier's doch mal! Bin gespannt auf dein Urteil ;-)

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?