Samstag, 19. Dezember 2015

GENUSSBLOGGERTREFFEN IM DEZEMBER

Zum letzten Stammtisch des Jahres trafen wir uns zur besinnlichen Einstimmung auf dem Würzburger Weihnachtsmarkt.
Es muss ja nicht immer Glühwein sein...ein guter Cappuccino ist zur Abwechslung auch mal nicht schlecht.

Dann ging es in die Maiz Taqueria. Stand schon lange auf der Liste, dieser kleine Laden hat kalifornisch mexikanische Gerichte und ist, sagen wir mal, sehr individuell.

Da wir keine Ahnung hatten, was es so alles gibt und es auch keine Speisekarte gibt, sondern nur eine Tafel, auf der die Gerichte aufgeschrieben sind, war die nette Bedienung so freundlich, uns ausführlich zu erklären, was es an verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten gibt.
 Zuerst wurde aber mal die Tischdeko umsortiert, um ein stimmungsvolles Bild machen zu können.
 Dann kam auch schon der "kleine" Salat.
 Rucola und anderes Grünzeugs mit ParmesanSpänen

Wir hatten uns für vier verschiedene Tacos entschieden, so dass jeder möglichst viele verschiedene Variationen versuchen konnte.
Taco 
mit
Spinat/Frischkäse/Harissa/TempuraBrokkolo/Grapefruit

Sehr interessante Kombination. Einigermaßen scharf, aber die unterschiedlichen Geschmäcker kamen wunderbar raus.
Taco 
mit 
scharfem Hühnchen und mehr

Witzig angerichtet, ganz viele frische Kräuter und verschiedene Saucen, hat mir auch super geschmeckt.
 Taco
mit Süßkartoffel und Schmand

Der war auch klasse! Ganz schön mächtig durch die diversen Saucen, aber auch hier wieder alles frisch und passend gewürzt.
 Taco
mit
Pulled Beef und MinzGuacamole

Das Fleisch war prima, schön saftig und würzig.
Der Vorteil, wenn man direkt an der Theke sitzt: ständiger Zugriff auf frische Teller und beste Einblicke in die wirklich kleine Küche, in der die zwei Jungs äußerst fleißig werkelten.
 Zum Abschluss darf natürlich etwas zur Verdauung nicht fehlen.
 Tequila in verschiedener Kombination
 Den Nachtisch schauten wir uns allerdings nur an, wir waren doch einigermaßen satt.
 Wobei, so ein paar Chips wären schon noch drin gewesen.
Die spannende Frage war: welche Tür für wen....letztendlich haben wir festgestellt, dass es eigentlich auch egal ist.
Ein wirklich witziger Abend, es hat trotz der Lautstärke und der nicht wirklich bequemen Bierbänke einfach Spaß gemacht, entspannt und mit guter Laune sehr gutes, mal etwas anderes Essen zu genießen.

Kommentare:

  1. Das liest sich ja toll, meine Liebe! Da wäre ich gerne bei euch gewesen! Vielen Dank für den prima Bericht und ganz liebe Grüße!
    Yushka

    AntwortenLöschen
  2. Anonym19.12.15

    Liebe Grüsse auch von mir. Wenn ihr da wieder mal hingeht, komme ich mit!
    Hartwig

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?