Samstag, 23. Januar 2016

GEFÜLLTE FARINATA

Fällt mal wieder in die Kategorie: ungeplant, aber gut.
Eigentlich wollte ich nur das restliche Kichererbsenmehl aufbrauchen und habe es dafür mit etwas heißem Wasser und Bruschettagewürz verrührt, kurz quellen lassen und dann auf Backpapier ausgestrichen eine Viertelstunde im heißen Ofen gebacken.
Dabei ist es so gut aufgegangen, dass ich kurzerhand einen Teil des dazu gedachten Salats aus Rucola, Büffelmozzarella, Orangen und Pinienkernen hineingefüllt habe.

Farinata mit Salat 
Das ist wahrscheinlich wieder mal nicht reproduzierbar....schade.

Kommentare:

  1. und das völlig ohne Hefe oder Backpulver? schaut super aus! Kichererbsenmehl habe ich noch... was muss ich tun, dass daraus solch schöne Taschen entstehen???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich war es nur Mehl und Wasser....wahrscheinlich war das Ergebnis eine Kombination aus den eiskalten Außentemperaturen und dem heißen Ofen ;)

      Löschen
  2. Manchmal ist die Luft wirklich kostbar und einmalig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn diese Luft dann mit den geeigneten Zutaten gefüllt wird, dann wird es richtig einmalig.

      Löschen

was meinst du dazu?