Freitag, 14. Juni 2013

MANGOLDFRITATTA

Ausgehend von einem Ottolenghigericht wurde doch irgendwie etwas ganz anderes daraus...eigentlich geplant waren die Mangoldküchlein.
Aber es waren noch Granatapfelkerne da....und auf frittieren hatte ich dann doch wieder keine Lust.
Also habe ich erst die Mangoldstiele in der Pfanne scharf angebraten, dann die Blätter mitgedünstet, mit Salz, Pfeffer und Muskat gewürzt und mit verquirlten Eiern, Granatapfelkernen, geriebenem Cheddarkäse und diversen Kernen vermengt und dann in der Silikonquicheform im Backofen gebacken.
Dazu gab es ein Joghurtsenfcurrysößchen.
MangoldGranatapfelFritatta

Auch wenn es kein OriginalOttolenghi mehr war: hat super gut geschmeckt!

Dienstag, 11. Juni 2013

LAUWARMER MELONEN TOMATEN SALAT

Heute schwächelt der Sommer ja mal wieder ein bisschen, da ist ein lauwarmer Salat genau richtig.
Zwiebeln, getrocknete Tomaten, Cantaloupmelone und Kirschtomaten werden in Olivenöl angeschwitzt, auf Rucola verteilt, mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit Ziegenfrischkäse garniert.
MelonenTomatenZiegenkäseSalat

Und morgen wird es wieder warm, so.

Sonntag, 9. Juni 2013

SONNTAGSSPARGEL

Es gibt jeden Sonntag Spargel solange Saison ist, auch wenn nicht jeden Sonntag darüber berichtet wird....

Diesmal gab es den Spargel mit endlich wunderbar aromatischen Erdbeeren.

Rezept:
Der Spargel wurde gekocht.
Frühlingszwiebeln und Lachs habe ich währenddessen in Olivenöl angebraten, mit Weisswein und Sahne kurz geköchelt, mit etwas Senf, Salz und Pfeffer gewürzt.
Jetzt kamen die Spargelstücke dazu sowie Erdbeeren und Schnittknoblauch.
ErdbeerLachsSpargel

Etwas Brot zum Tunken der Sauce und der perfekte Sonntagsspargelgenuss ist vollendet :-)

Und weil es im Gärtnerblog gerade ein passendes Event gibt, möchte ich den ErdbeerSpargel dort wärmstens weiterempfehlen ;-)
 Garten-Koch-Event Juni 2013: Erdbeere [20.06.2013]

Sonntag, 2. Juni 2013

Aprikosen Pizza

Nach der Erdbeerpizza kommt die Aprikosenpizza :-)
Und was soll ich sagen....die ist ja nochmal um Längen besser!
Während der Roggenmehlhefeteig geht, lege ich halbierte Aprikosen, bestrichen mit Honig und Olivenöl, gewürzt mit Rosmarin, Salz und Pfeffer, für eine Viertelstunde unter den Backofengrill.
Die werden dann mit etwas Ziegenfrischkäse püriert und auf den Pizzateig ausgestrichen.
Mit ein paar Scheiben Parmaschinken und einer Handvoll geriebenem Etorkikäse kommt die Pizza knapp 7 Minuten auf den heißen Pizzastein.
AprikosenEtorkiParmaschinkenPizza

Süßsäuerlich, käsigwürzig, knusprig...ich bin begeistert!