Donnerstag, 29. September 2011

FRANKENBLOGGERTREFFEN

Liebe Frankenblogger und Freunde!

So, jetzt geht die Planung für unser Treffen am 29. Oktober in Würzburg in die heiße Phase :-)

Das "Organisationsteam" (wir wussten gar nicht, wie wir zu dieser Ehre kamen ;-) ), also Simone, Evi und Noémi, hat sich gestern getroffen, um mal eine grobe Vorabplanung für den Samstag zu besprechen.

Evi hat alle Teilnehmer/Vielleichtteilnehmer/Wartelistenwartenden in einer Mailingliste zusammengefasst und auch schon die erste Begrüßungsmail verschickt.
Wer jetzt nichts bekommen hat, möge sich bitte an Evi wenden (evi@kyche.de).
Und nicht wundern, wenn die eigenen Mails nicht lesbar sind, das ist ein Bug/Feature. Außerdem könnt ihr nur mit der Mailadresse, mit der ihr euch für das Treffen angemeldet habt bei der Liste mitschreiben, das gehört so, um unnötigen Spam zu vermeiden.
Wir bitten außerdem alle, die doch nicht kommen können, sich gleich zu melden, damit wir Nachrücker informieren können. Merci :-)

Bitte schreibt uns doch eure Wünsche bezüglich evt. Programmpunkte, sowie diverse Nahrungsmittelunverträglichkeiten, damit Simone und ihr Team das für das Abendessen einplanen können.
Wir wollen ja nicht, dass er jemanden nicht bekommt, der Ausflug nach Würzburg!!

Nun zum vorläufigen Programm:

14 Uhr Treffpunkt Frankoniabrunnen vor der Residenz.
 Dann könnten wir eine kleine Rundfahrt mit dem CityTrain machen.

Anschließend etwas Bewegung auf einem Stadtrundgang (Dom, Küchenläden, Marienkapelle, Alte Mainbrücke, Festung, Käppele).
Zur Stärkung wäre eine Kaffepause im Nikolaushof oder Café Michel möglich.

Sehr interessant ist auch die Nachtwächterführung speziell für unsere Gruppe (Dauer 1 Stunde). Würde 150 Euro für 40 Personen kosten. Was haltet ihr davon?
UPDATE: wir müssen die Führung auf 17 Uhr 30 vorverlegen, weil später alles ausgebucht ist. 

Teilnehmer bisher:
Evi
Noémi
Petra und Helmut und Kathi
Jo
Andrea
Petra
Jutta und Norbert
Miri und Anikó
Tina und Thomas
Lena
Franz und Frau
Ina zu zweit
Karin
Uwe
Rosa zu zweit
Azestoru
Billi und René

UPDATE II: 
Leider sind alle Nachtwächter ausgebucht :-(
Wir arbeiten fieberhaft an Alternativen :-D

Dann natürlich das wichtigste für Foodblogger:
Simone und ihr Team kochen für uns in der Osteria trio (Spitalgasse 1):
Hier treffen wir uns um 20 Uhr mit allen, die nicht beim Nachmittagsprogamm dabei sind.
Folgendes ist geplant:
Vorspeisenplatten (Grillgemüse und Rucola mit Büffelmozzarella, Polentaschnitten mit Gemüse und Kapern, Oliventapenade mit Weißbrot und Feigen-Ziegenkäse-Crostini)
Hauptspeisen (verschiedene Pizzen, z.T. vegetarisch, die Spezialität der Osteria ;-), geschmortes Huhn mit Gemüse) 
Nachtisch teils Osteria (Tiramisu, Orangencreme), teils selbstgemachtes von uns allen (Kuchen zum Beispiel wäre perfekt, da Kühlschränke leider etwas knapp sind. Ein kühler Keller als Lagerungsmöglichkeit ist aber vorhanden.)

UPDATE zum mitgebrachten Nachtisch:
Luxemburgerli von Deborah
Eine Spezialität von Jutta :-)
Karamell-Madeleines von Miri
Limoncello von Monika
Geschmorte Ofenfrüchte und Schokoladenkuchen von Franz
Süße Sachen von Karin
Engadiner Nusstorte von Petra Chili und Ciabatta
Griespudding mit Soße von Azestoru
Joghurtmousse von Ann

Wir dachten, die Getränke zahlt jeder einzeln, für das Essen wird es einen Festpreis geben (wahrscheinlich um die 20 Euro).
Außerdem dürfen wir das Team unterstützen in der Küche und an der Bar :-).


So, jetzt sind eure Vorschläge gefragt!
An was hättet ihr Interesse?
Wer möchte etwas zum Nachtisch beisteuern ;-) ?


Am besten wäre es, die Ideen in der Mailingliste zu sammeln (bloggertreffen@kyche.de).

Wir freuen uns auf euch zum großen Genussbloggertreffen!

Sonntag, 25. September 2011

PISSALADIERE

Nachgemachte Pizza der Woche.
Bollis Pissaladière hatte es mir angetan, mit roten geschmorten Zwiebeln, Thymian, Anchovis und Sardellen wurde sie nachgebacken:
Pissaladière

Hat super geschmeckt.

Donnerstag, 22. September 2011

PASTA MIT GEMÜSE

Schöne dicke Tomaten hängen im Garten.
Das dürften jetzt wohl die letzten sein, bald ist Herbst.
Auberginen leider nicht, aber die konnte ich zukaufen, genauso wie Rucola, der ist noch etwas klein im Beet.
Das Rezept habe ich bei Nathalie abgeschaut.
Mit anderen Nudeln und ergänzend ebenfalls im Ofen geröstete Auberginenwürfel.
Die Tomaten habe ich halbiert und dann mit Kapern, Oliven, Knoblauch, Kräutern und Öl im Ofen gebacken.
Unter die abgetropften Gnocchi kam Rucola, darauf die Tomaten und Auberginen, ganz zuletzt noch Parmesan und Basilikum:

Pasta
mit 
Ofengerösteten Tomaten Auberginen 
und 
Rucola


Das ist ein wirklich gutes SommerendNudelGemüseEssen.
Danke für's Rezept.

Sonntag, 18. September 2011

NOCHMAL SCHNELL SALAT

Wird wohl bald vorbei sein, mit dem salatigen Abendessen.....bald ist mir wieder eher nach warmen Suppen und Eintöpfen.
Aber heute gab es nochmal einen wunderbaren Sommersalat.
Auf Rucola kommen im Ofen gebackene halbierte und mit Knoblauch, Öl und Rosmarin gewürzte Kirschtomaten.
Und schöne reife Feigen, kreuzweise eingeschnitten, mit Ziegenfrischkäse, Honig, Rosmarin und Olivenöl gefüllt und mit Schinken umwickelt, ebenfalls im Ofen eine halbe Stunde bei 180 Grad gebacken.
Dann noch ein paar geröstete Pinienkerne, Balsamico und Kürbiskernöl.
Ziegenkäse gratinierte Feigen und Tomaten
auf
Rucola

Ich bin zufrieden*.
Jetzt darf es Herbst werden.

*nicht zufrieden bin ich mit den Lichtverhältnissen während des Abendessens. Da kann kein ordentliches Bild vom Essen gemacht werden :-(

Donnerstag, 15. September 2011

Donnerstag, 8. September 2011

DER TERMIN STEHT!

Ja Wahnsinn!

Dass es so viel Interesse an einem Bloggertreffen für Franken und Freunde gibt, hätten wir ja nie gedacht.
Es hat sich einTermin in unserem Doodle herauskristallisiert:
So wird das Genussbloggertreffen stattfinden am  Samstag, den 29. Oktober 2011.

Schön wäre es, wenn jetzt alle, die tatsächlich kommen wollen, im Laufe der nächsten Woche bis zum 17. September mir eine Mail an sammelhamster@gmail.com schicken würden.
Schreibt mir bitte, mit wievielen Mitessern ihr kommen möchtet ;-)

Und ob vielleicht schon am Samstagnachmittag ein kleines gemeinsames Programm stattfinden sollte.
Es werden sicher viele das ganze Wochenende in Würzburg verbringen wollen.

Wir könnten zum Beispiel eine kleine Stadtbesichtigung machen, Residenz, Festung, die schönsten Cafés, was auch immer euch interessiert.....
Evi stellt uns auf ihrer Seite die besten Tipps zusammen.
Außer dem ist am Sonntag, 30. Oktober, der sogenannte Mantelsonntag in Würzburg.
Ideal für Shoppingtouren ;-)


Am Abend wollen wir dann zu Simone in die Osteria trio gehen.
Sie wird sich ein Menü für uns ausdenken, mit diversen Vorspeisenplatten und Salaten, dann soll es die berühmten Pizzen geben, bei Nachspeisen wäre die Überlegung, ob ein paar von uns etwas selbstgemachtes mitbringen wollen ;-)

Wer in Würzburg eine Unterkunft braucht, kann vielleicht bei folgenden Links fündig werden:


Mercure
Ibis
Etap
Rebstock
Steinburg
http://www.kurzzeit-zimmer.de/
http://www.deutsche-pensionen.de/pension-wuerzburg/97070-appartement-concept.html
Eckhaus http://eckhaus-ferienwohnung.de/
Familie Wombacher http://www.pensionsommerach.de
http://www.centralhotel-wuerzburg.de/
http://www.dortmunder-hof.de/Deutsch/Hotel/mainframeset.htm
http://www.hotel-greifenstein.de/
http://bit.ly/HoWue 

So, wenn es irgendwelche Wünsche und Anregungen gibt:
bitte fleißig kommentieren :-D

Wir freuen uns!

UPDATE
Und hier die aktuellen Anmeldungen:

Es kommen vielleicht:


Montag, 5. September 2011

APRIKOSENTARTE

Mal wieder eine Tarte.
Für Pizza war es noch zu warm am Wochenende.
Mise en Place:
  • Aprikosenhälften mit Öl, Honig und Rosmarin
  • Wildschweinschinken
  • Parmesan
  • Ziegenricotta (nach dem Paneerrezept mit Milch, Ziegenjoghurt, Salz, Zitronensaft und Reisessig hergestellt, aber nicht gepresst sondern direkt verwendet)
  • ein Teig aus 100g Dinkelmehl, 100g Haferflocken, 100g Butter und Salz, geknetet, kaltgestellt, dann vorgebacken

AprikosenSchinkenTarte

Der Belag war super, dieser Wildschweinschinken hat schon was.
Der Boden allerdings war doch etwas "keksig", das nächste Mal nehme ich lieber wieder den normalen Mürbteig als Unterlage.

Sonntag, 4. September 2011

LEBER MIT KÜRBISAPFEL

Freundlicherweise habe ich von dem frisch geschlachteten, vegetarischem Bioschwein eine Leber bekommen.
Hm, normal bin ich ja weder so der Schweine- und schon gar nicht der Innereien-Fan.
Aber machen wir mal eine Ausnahme und braten die Leber, gewaschen, getrocknet und leicht mehliert vorsichtig in der Pfanne mit etwas Butter an.
Falls es nicht schmeckt: vorsichtshalber etwas mehr Kürbis-Apfel-Zwiebel-Gemüse im Backofen schmoren ;-)

Gebratene Leber 
mit
Kürbis-Apfel-Zwiebel-Gemüse
und
Preiselbeeren

Aber es hat geschmeckt!
Zart und knusprig.
Das restliche Gemüse habe ich dann eingefroren ;-)